Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 

Inhalte

Alexander Schuhler, Oberbürgermeisterin Christiane Blatt, Axel Lindemann, Barbara Scherer-Baurowicz, Bürgermeister Christof Sellen

„Bekenntnis zum Standort Völklingen“

27.05.2019  

Nr. 96/2019

Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und Bürgermeister Christof Sellen haben sich über die aktuellen Planungen für den Neubau des Alten- und Pflegeheims St. Josef  Völklingen informiert. Alexander Schuhler, Geschäftsführer der Marienhaus Senioreneinrichtungen GmbH (Trägerin der Einrichtung), Axel Lindemann als Einrichtungsleiter und Pflegedienstleiterin Barbara Scherer-Baurowicz erläuterten die Investitionen und konzeptionellen Ansätze, die am Standort Nordring umgesetzt werden sollen.

Direkt neben dem bestehenden Gebäude wird auf dem Grundstück zum ehemaligen St. Michaelkrankenhaus hin ein Neubau errichtet, der den Anforderungen an eine moderne Altenhilfeeinrichtung gerecht wird. Auf drei Etagen werden jeweils drei Wohngruppen beherbergt sein. Eine Wohngruppe wird demenziell beeinträchtigte Bewohner aufnehmen und einen entsprechend schützenden Charakter bieten. Dabei entstehen insgesamt 126 Pflegeplätze, die sich auf 102 Einzelzimmer und 12 Doppelzimmer verteilen.

Geplant sind außerdem sechs Kurzzeitpflegeplätze. Dem wachsenden Bedarf an Tagespflegeplätzen wird auch Rechnung getragen. Im Bestandsgebäude bleibt der Eingangsbereich erhalten und wird nach umfangreicher Modernisierung 15 Tagespflegeplätze anbieten. „Die Waldbreitbacher Franziskanerinnen sind vor über 150 Jahren nach Völklingen gekommen, vor 125 Jahren haben sie ihr erstes Haus in dieser Stadt errichtet. Dieses Werk setzt die Marienhaus-Unternehmensgruppe als kirchlicher Träger gerne fort und legt mit einer Neuinvestition von rund 15,5 Mio Euro ein deutliches Bekenntnis zum Standort Völklingen ab“, so Alexander Schuhler zu Oberbürgermeisterin Blatt. Heimleiter Axel Lindemann ergänzt „Wir sind gerne hier in Völklingen. Die Nachfrage nach unseren Pflegeplätzen ist hoch, und wir können uns auf kompetente und motivierte MitarbeiterInnen stützen, die in aller Regel schon sehr lange in unserer Einrichtung tätig sind.“

Mit dem Neubau wird es auch möglich sein, moderne Pflegekonzepte umzusetzen. Pflegedienstleiterin Barbara Scherer-Baurowicz: „Aus unserem ganzheitlichen Verständnis heraus wollen wir die Gesundheit und Eigenständigkeit unserer Bewohner erhalten und fördern. Die neue räumliche Gestaltung gibt uns hierzu den erforderlichen äußeren Rahmen.“

Christiane Blatt lobte das Engagement der Marienhaus Gruppe bei ihrem Besuch: „Sie haben schon in der Vergangenheit mit Ihrem caritativen Engagement viel für die Völklinger Bürger geleistet. Das St. Josef Altenheim ist eine Institution in unserer Stadt. Der demographische Wandel und ein geändertes Familienbild machen es notwendig, dass in Völklingen ein breites Angebot an guten und modernen Einrichtungen für Menschen in ihrer letzten Lebensphase zur Verfügung steht. In Völklingen sind wir sehr gut aufgestellt und der Neubau des Altenheim St. Josef wird hier neue Maßstäbe setzen“, sagte die Völklinger Oberbürgermeisterin.




ffetish.video
ffetish.photos
exclusivejav.com